Transportplatte für den Hubschraubertransport im Auto

Mein neues Auto hat einen relativ glatten Kofferraum-Boden, was den Transport des 1,6m Hubschraubers zu einer seeeehr vorsichtigen Angelegenheit werden lässt.

Daher habe ich mir von einem Freund eine Transportplatte abgeschaut (und sie mit seiner tatkräftigen Mithilfe - na gut, er hat gearbeitet und ich hab mich wichtig gemacht) in 1 Stunde gebaut.

So soll verhindert werden, dass der Hubschrauber seitlich anschlägt, da die Platte auf beiden Seiten übersteht. Durch die Vergrößerung der Standfläche kippt der Heckrotor nicht mehr nach unten, wenn das Auto gebremst wird.
Die Platte hat noch einen weiteren Vorteil: durch 2 Wasserwaagen-Libellen kann sie genau waagrecht positioniert werden. Das ist notwendig, da ich einen Helicommand eingebaut habe, der beim einschalten die augenblickliche Position als "waagrecht" identifiziert und sein Steuerverhalten darauf auslegt.

Die verwendeten Materialien sind:
1Schaumplatte aus dem Baumarkt 1m x 50cm
4 lösbare Kabelbinder
2 dünne Holzstäbe
Gummifüßchen für Elektrogeräte
2Wasserwagenlibellen
Heißkleber

So soll sie mal aussehen: der Hubschrauber steht zwischen zwei Führungsstäben und wird durch 4 lösbare Kabelbinder gehalten.



Zuerst die 2 Führungsstäbe mit Heißkleber aufkleben und links und rechts mit einem Teppichmesser die Schlitze schneiden.





Auf der Unterseite wird zwischen den Schlitzen eine Montageplatte aufgeklebt. Sie soll verhindern, dass der Kabelbinder durch die Bauplatte durchgedrückt wird.









Auf der Unterseite die Gummifüßchen aufkleben, dann rutscht die Platte nicht mehr.



Dann noch die beiden Libellen mit Heißkleber aufgeklebt - fertig!