Werkzeuge (2)

Inbusschlüssel
Diese "normalen" Inbusschlüssel sind unentbehrlich und man sollte sie im allen Größen ab 1mm bis 6mm lagernd haben. Mehrfach. Die teureren sind die besseren.
Es gibt dann noch Inbusschlüssel, welche auf einer Seite einen rundlichen Inbus-Kopf haben. Sie eignen sich sehr gut, wenn man zum Schraubenkopf nicht schön gerade dazu kommt.

Zusätzlich braucht man noch Inbusschlüssel mit Griff. Auch hier wieder am besten der Griff zu Qualität, meine sind z.B. von WIHA.

Schraubenzieher
Kreuzschlitz und Schlitzschraubenzieher mit magnetischer Spitze. Ich habe von jeder Sorte 5 verschiedene Größen, da sich Kreuzschlitzschrauben schnell abnützen, wenn man nicht den richtigen Schraubenzieher benützt.
Die magnetische Spitze hilft beim rausholen von kleinen Schrauben aus einem Scale-Rumpf
:-)


Teppichmesser
habe ich im 20er-Pack gekauft. Es gibt nix Schlimmeres, als mit einem unscharfen Messer rumzupfudeln und das Werkstück / GFK kaputt zu machen.

Messschieber / Schiebelehre
Mittlere Qualität reicht, man kann auch eine mit digitaler Anzeige nehmen.
[UPDATE 2009]
Ich habe jetzt auch eine mit digitaler Anzeige. Eine Frage der nachlassenden Sehkraft - ich sehe die Markierung auf dem herkömmlichen Messgerät nicht mehr so gut. Die dazu notwendige Batterie hält jetzt schon länger als 1 Jahr.

Scheren
Man sollte zumindest eine große und eine Nagelschere haben. Eine Lexanschere zum Schneiden von Windschutzscheiben braucht man nicht nur als Scaler, auch dem 3D-Pilot leistet sie nützliche Dienste.

Pinzetten
Ein Satz billiger Pinzetten kostet etwa 3,- EUR.


Dremel und flexible Welle
Vor allem für den Scale-Modellbauer ist eine Dremel unverzichtbar. Die flexible Welle ist es für mich auch.

Dazu einen Satz an Schleif- und Schneidwerkzeugen von Dremel oder Proxxon.

Und natürlich Bohrer bis 3mm für die Dremel.